HOME Barbara Krohn Edition Kreatives Schreiben Kurse für Erwachsene • Tageskurse • Wochenendkurse • Sommerkurse Kurse für Kinder und Jugendliche • Schülerakademie Regensburg • Texte & Downloads • Kurse an Schulen Anmeldung schön wars! Regensburg Links Impressum

Fotos Feedback Presse


Schreibkurs im Andreasstadel, Stadtamhof "Das Netzwerk hat es in sich! Eine fast klitzekurze Mitteilung von Barbara Krohn ihr Kursangebot zum Kreativen Schreiben betreffend hat mich derart aus der Reserve gelockt, dass ich kurzerhand nach Regensburg gedüst bin und an ihrem Wochenendworkshop Krimischreiben teilgenommen habe. Etwas Besseres habe ich seit langem nicht getan! Der Kurs war einfach phantastisch! An einem kurzen Wochenende eine derartige mörderische Kreativität aus Kursteilnehmerinnen (Frauen morden eben doch immer noch besser!) herauszukitzeln, ist schon eine Kunst. Was mit der richtigen Mischung aus pädagogischer Autorität, Sachverstand, Erfahrung und dem Vermögen, Leute dazu zu bringen, aus sich herauszugehen, so alles möglich ist ...
Dazu stelle man sich noch ein Dachgeschoss in einer Kunstakademie vor, in direkter Nähe die Donau vorbeibrausend. Weitab von allem Alltäglichen, umgeben von Plastiken und Bildern angehender Künstler weht einen die Inspiration mit allen Sinnen erfahrbar an. Selbst die sommerlichen Extremtemperaturen ließen einen völlig kalt. Zur Not griff man kurz zum nächstliegenden Mordinstrument, vorzüglich der Fächer, um sich Luft zu verschaffen.
Wenn ich mir vorstelle, wieviel man über seine und die Denk- und Schreibart anderer innerhalb so kurzer Zeit begreifen und lernen kann — allein zuhause im eigenen Stübchen, im Denkbunker, dem Refugium, ist zwar vieles möglich, das jedoch nicht. Die Ideen auch zu den jeweils eigenen, zuhause vorgebrüteten Schreibprojekten sprudelten nur so. Man erfährt einiges über die Erzählhaltung der anderen. Fast unbemerkt, en passant, wird man ermutigt, die eigenen stilistischen Besonderheiten zu erkennen, das Positive ernst zu nehmen und zu pflegen, bei den vielleicht weniger günstigen Aspekten zukünftig mehr Vorsicht walten zu lassen.
Freiheit geben, ermutigen, zum Experiment hinführen und aufmerken lassen: das hat Barbara Krohn, wie ich finde, ganz wunderbar hinbekommen.
(Ein bemerkenswerter Nebeneffekt: Bei aller jobbedingten Ermüdung fand ich mich in aller Herrgottsfrühe am Ufer der Donau wieder, schreibend, auf einer Bank sitzend, bevor der Kurs begann. Wer weiß, dass ich so gar keine Frühaufsteherin bin (freiwillig nie, und schon gar nicht am Wochenende), mag in etwa eine Vorstellung davon haben, wieviel kreativer Tatendrang sich da Bahn gebrochen haben muss. Hier ein kleines literarisches Stilleben, da ein Versuch einer Gesamtkomposition für einen Krimi, dort eine zündende Idee, welches Gift nachweisfrei, sauber tötet ... Das Notizbuch reiste jedenfalls bis zur vorletzten Seite gefüllt nach Hause zurück.)
Ich hätte wochenlang einfach so weitermachen mögen, und ich glaube, den anderen ging es ganz genauso. Nun bin ich voller Tatendrang und stehle mir jede freie Stunde, die mir der Fulltimejob (und die diversen anderen kleinen Verpflichtungen) so lassen, um zu schreiben. Kurz und gut: Man konnte nicht nur etwas lernen, sondern hatte dabei einen Heidenspaß. Ich würde (und werde) es jederzeit wieder tun und kann es nur jedermann/jederfrau empfehlen, der/die irgendetwas mit kreativem Texteverfassen — welcher Art auch immer — zu tun hat, sei es nun professionell oder eher privat motiviert und für die persönliche Memo-Schatulle gedacht."

Dr. Sabine Dumschat, Berlin


Ich war so erstarrt in meinem Alltagstrott, und es hat mir so viel Freude gemacht, mit dir und den anderen Frauen zu schreiben. Ich finde vor allem auch, dass du ganz hilfreiche Schwerpunkte setzt und wirklich ein Gespür für deine Schreiberinnen entwickelst und damit eine echte Hilfe bist.

Gabriele Friedberger, Regensburg


Auch der Andreasstadel erscheint mir als Ort sehr geeignet. Man ist auf so wohltuende Weise allem enthoben da oben und dadurch ist eine Konzentration möglich, die im Alltag nicht immer herzustellen ist. Und deine Fähigkeit, dich mit großer Offenheit auf all diese Texte und "Stimmen" einzulassen, sie kritisch zu durchleuchten, ohne sie allerdings dabei zu bewerten, ist einfach eine Kunst und ermutigt einen zum Ausprobieren.

Clara Hösle, Karlsruhe


Nochmals vielen Dank für die wunderbare Kursatmosphäre. Es war mir ein großes Vergnügen, eure Talente zu erleben. Und die guten Schokolade-Pfefferminz-Stangen, die ich noch nicht kannte. Ich habe viel gelernt und noch mehr Motivation bekommen.

Josef Poschenrieder, Parkstein


Du induzierst förmlich die Fähigkeit in uns, dass die Feder schreiben kann. Als ich losfuhr zum Kurs, wusste ich nicht so recht, ob es nützlich sein würde, aber ich komme nächstes Jahr wieder, um weiter zu lernen. Die Impulse auch untereinander in der Gruppe multiplizieren sich gewaltig.

Dr. Frauke Brunner, München


Es war einfach super gut und das Beste, was mir in den letzten Jahren "zugeflogen" ist, denn es war sozusagen ein Zufall und ein Glück, dass ich in Deinem Kurs gelandet bin.

Veronika R., Waldkraiburg


Ich fand den Workshop kreatives Schreiben extrem anregend, lehrreich, intensiv — und er machte schlicht und einfach Spaß. Du bist eine umsichtige, aufmerksame und humorvolle Lehrerin. Besonders gut fand ich, dass du keine strengen Vorgaben machst und jeden in seiner Art zu schreiben lässt, erfasst und förderst. Man hat dann das Gefühl, etwas richtig Interessantes gemacht zu haben. Der Austausch mit den anderen ist klasse, auch dass jeder immer wieder vorliest, was er geschrieben hat. Außerdem finde ich, hast du uns mit den Übungen zu Orten, Personen und Dialogen ein paar grundlegende Handwerkszeuge an die Hand gegeben. Ich kann diesen Kurs nur weiter empfehlen.

Martina S., Regensburg


Ich persönlich habe den Kurs fast als eine Offenbarung empfunden. Das Schreiben führt zu einem Staunen über sich selber — über die Themen, die in einem Schlummern und auch über die Art und Weise, wie man diese dann zu Papier bringt. Meiner Beobachtung nach ist es den anderen Teilnehmerinnen in dieser Hinsicht ähnlich ergangen. Schreiben ist für mich auch ein bisschen wie einen Marathon laufen — es quält, es gibt Höhen und Tiefen, aber das Gefühl hinterher ist unbezahlbar. Ganz besonders an diesem Kurs war auch, dass es Barbara Krohn gelungen ist, das Charakteristische am Schreibstil jeder Teilnehmerin herauszufinden und dann sehr individuelle Tipps zu geben. Der Kurs ist sehr lehrreich — sowohl für Menschen, die vorhaben "ernsthaft" zu schreiben, als auch für diejenigen, die einfach was Neues ausprobieren und etwas über die eigene Persönlichkeit lernen möchten. Für mich war und ist dieser Schreibkurs richtig "nachhaltig".

Stephanie B., Regensburg


Der Kurs Kreativ Schreiben im Frühjahr 2009 bei Frau Krohn hat mir viel Freude bereitet. Sicher war es ungewohnt und auch anstrengend, spontan eine Kurzgeschichte zu schreiben, aber es ist erstaunlich, was im Kopf so drin steckt, wenn man strukturiert daraufhin geführt und angeregt wird. Viele Geschichten, die ich schon immer mal zu Papier bringen wollte, waren im Kurs plötzlich klar vor Augen. Ich bekam Mut in dem Kurs und habe so einiges niedergeschrieben. Die konstruktive Kritik und die Ermunterung von Frau Krohn waren für mich sehr sinnvoll und machten mich sicherer. Es kam natürlich Freude auf, beim Beifall aus der Runde. Auch die Anregungen, die aus der Gruppe kamen, waren für mich sehr wichtig. Durch Frau Krohns ermutigende und kreative Art habe ich den Schritt in das tolle Erlebnis des Schreibens getan und viele Anregungen zum Schreiben erhalten. Vielen Dank. Luise

Luise S.


Barbara Krohn ist es meisterhaft gelungen, die SchülerInnen zum Schreiben zu motivieren.

Christine Völkl, StRin, Fachbetreuerin Deutsch an der Europa-Berufsschule Weiden


Besonders beeindruckt haben mich die Gedichte deiner Schüler. Wahnsinn, was Du da aus einem herauskitzelst.

Waltraud Scheller, Donaustauf